Ansprachen und Präsentationen

9:00 Uhr Eröffnung der Konferenz: „Stärkung der Zivilgesellschaft im Donauraum für ein gemeinsames Europa“

Grüße der Stadt Ulm von Erstem Bürgermeister Martin Bendel


Grußworte des Staatsministeriums Baden-Württemberg von Frau Niombo Lomba, Leiterin der Servicestelle Donauraum, Abteilung VI – Europapolitik, Landesvertretung Brüssel, Grenzüberschreitende Zusammenarbeit


Grußworte der Baden-Württemberg Stiftung gGmbH, Stuttgart, durch Frau Dr. Ágnes Sebestyén, Referentin Bildung


Grußworte des Landtagsabgeordneten „Grüne Fraktion Baden Württemberg“ für Ulm und den Alb-Donaukreis, Herr Michael Joukov


Eröffnung: Carmen Stadelhofer, ILEU e.V., „Wir sind alle Danube-Networker – Partizipation und Vernetzung, analog und digital, alles ist im Mix“

Hauptvorträge

Gisela Erler, Staatssekretärin a.D., Berlin: „Demokratie und Zivilgesellschaft in stürmischen Zeiten“ (online)


Dr. Heidrun Mollenkopf: „Die Zukunft braucht generationenübergreifende Zusammenarbeit“


Petra Siegele, OeAD – Agentur für Bildung und Internationalisierung, Wien, Österreich, „Gemeinsam forschen über Generationen und Grenzen hinweg – Citizen Science als Modell“;


Armin Pialek, Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt, DSEE: „Die Zivilgesellschaft braucht Unterstützung“;


Stefan Barth, Agapedia, „Danube Networking – Herausforderungen, Grenzen und
Möglichkeiten“